Hardware Security Module – HSM 2017-12-03T19:03:54+00:00

Kryptographische Hardware Security Module – HSM
„PKI – Verschlüsselung – Signatur – eIDAS“

Moderne kryptographische Hardware Security Module (HSM) werden als USB-Geräte, als PCI/PCI-Express oder Netzwerk-Server angeboten und unterscheiden sich je nach Hersteller und Bauform in der Anzahl der speicherbaren Schlüssel und der Anzahl der kryptographischen Transaktionen pro Sekunde.

Die wichtigsten Funktionen im Überblick:

  • Sichere Schlüsselverarbeitung und Schlüsselspeicherung
  • Umfassendes zentrales Schlüsselmanagement
  • Schlüsselspeicherung innerhalb des Hardware-Security-Modul oder außerhalb in sicheren Schlüsselcontainern
  • Rollenmodell für die Verwaltung und Sicherheitsoperationen
  • Sicherung der kryptographischen Hardware vor Manipulation
  • Mehrere sichere Authentisierungmethoden sowie Mehrfachauthentisierung (4 / 6 / 8 Augen-Prinzip)
  • Optional: Remote Management (bei den Netzwerk-Hardware-Security-Modulen)
  • Betriebssystemunabhängig für Windows/Linux/Unix einsetzbar
  • Vielfältige Integrationsmöglichkeiten: PKI-Anwendungen, Verschlüsselung, Signatur, Sichere Transaktionen, IoT Security, PIN-Erzeugung, etc.

Typische HSM Bauformen

USB Hardware-Security-Modul (USB-HSM)
PCI / PCIe / PCI-Express Hardware-Security-Modul (PCI-HSM)
Netzwerk Hardware-Security-Modul (Netzwerk-HSM)

Wir beraten Sie herstellerneutral über die optimale Plattform für Ihre Security Anforderung und zeigen Lösungswege für einen kryptographische Umsetzung. Sprechen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontaktformular!

Kontakt:

Ing. Andreas Schuster
Niederlassungsleiter Wien
cpsd it-services GmbH
andreas.schuster – at – cpsd.at
oder per Xing: Andreas Schuster

Typische Hersteller von Hardware-Security-Modulen

  • Thales eSecurity mit nCipher / nShield
  • Utimaco mit Security Server
  • Gemalto/SafeNet mit Luna Netzwork HSM
  • ARX mit dem ARX PrivateServer